Menü-Icon

Kurzzeitwohnen Lebenshilfe HPZ gGmbH

Kurzzeitwohnen schafft Freiräume
Die Lebenshilfe HPZ in Zülpich-Bürvenich bietet mit dem Angebot „Kurzzeitwohnen“ den Angehörigen von Menschen mit Behinderung Unterstützung und vorübergehende Entlastung, damit sie Kraft  schöpfen können.
Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen* mit geistiger  Behinderung finden bei der Lebenshilfe HPZ ein schönes Zuhause auf Zeit, wo sie sich wohlfühlen können.

Beratungsstelle - Clearingstelle und Unterstützung
Das Kurzzeitwohnen schafft den Freiraum, den die Angehörigen kurzzeitig benötigen und trägt somit zur Erhaltung des stabilen Familienlebens bei.
Ein Aufenthalt ist bis zu sechs Wochen pro Jahr  möglich. Dieser Zeitraum kann nach individuellen Bedürfnissen auf mehrere Termine aufgeteilt werden.
Die Kosten werden vom Landschaftsverband Rheinland mit den Pflegekassen getragen. Unsere Mitarbeiter sind Ihnen gerne bei der Beantragung behilflich und stehen bei Fragen zur Verfügung.
Das ganzjährige Angebot  gilt für Menschen mit Behinderung aus der Region Kreis Euskirchen sowie den angrenzenden Regionen (Kreis Düren, Städteregion Aachen, Rhein-Erft-Kreis und Stadt Bonn) und darüber hinaus.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene* individuell betreut
Während des Aufenthalts erleben unsere Gäste einen klar strukturierten, pädagogischen Alltag mit Freizeitaktivitäten und mit der Förderung sozialer Kompetenzen.
Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind bei uns herzlich willkommen. Jeder wird geschätzt und akzeptiert – so, wie er ist. Die Betreuung wird von einem erfahrenen, multiprofessionellen Team gewährleistet.

Das ganze Jahr über aktiv
Auf dem wunderschönen 56.000 qm großen Gelände in der Voreifel mit Sportgelände, großem Spielplatz sowie einem Tiergehege gibt es das ganze Jahr über viel zu entdecken.
Zahlreiche Veranstaltungen in der Region, zu denen die Bewohner stets herzlich eingeladen werden, verbunden mit diversen Freizeiteinrichtungen in direkter Nähe (Burg Satzvey, Freilichtmuseum Kommern, Wildpark Kommern, Eifeltherme Zikkurat, BOWL-Fabrik Zikkurat, Seepark Zülpich) lassen den Aufenthalt bei uns zu etwas ganz Besonderem werden.

Unser Angebot im Überblick

  • Unterstützung bei der Beantragung der heilpädagogischen Leistung der Eingliederungshilfe (SGB XII) durch unsere Mitarbeiter
  • individuelle Verweildauer von wenigen Tagen bis zu sechs Wochen/Jahr
  • unseren Gästen stehen großzügige,moderne Zimmer zur Verfügung
  • Betreuung durch erfahrenes multiprofessionelles Team rund um die Uhr
  • Clearingstelle im Förderzentrum zur Beratung von Angehörigen zur Förderung des Menschen mit Behinderung sowie zu weiteren ambulanten Hilfen nach dem Kurzzeitwohnen
  • enge Anbindung an Autismus-Ambulanz sowie andere Angebote im Förderzentrum
  • klar strukturierter, pädagogischer Alltag mit vielfältiger Förderung und verschiedenen jahreszeitlich angepassten Freizeitangeboten
  • enge Zusammenarbeit mit Schulen, Kitas und Behörden
  • Besuch der Inhouse-Schule möglich
  • Erstellung von Berichten nach dem Aufenthalt
     

Ansprechpartner:
Christoph Lemberg
Einrichtungsleitung
Tel.: 02425 709-111
c.lemberg@lebenshilfe-hpz.de


 

Sarah Voiß
Einrichtungsleitung
Tel.: 02425 709-110
s.voiss@lebenshilfe-hpz.de


 

Jacqueline Langer
Belegungskoordinatorin
Tel.: 02425 709-117
j.langer@lebenshilfe-hpz.de

 

 


* junge Erwachsene: laut §7 SGB VIII (früher KJHG)
bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres.

Kurzzeitwohnen Lebenshilfe HPZ gGmbH

Kurzzeitwohnen Lebenshilfe HPZ gGmbH
Kellergasse 1
53909 Zülpich-Bürvenich

Ansprechpartner/in: Christian Pfaff
Telefon: 02425 / 709-117
Fax: 02425 / 709-119
E-Mail: c.pfaff@lebenshilfe-hpz.de
Webseite: https://www.lebenshilfe-hpz.de/de/Stationaer/Kurzzeitwohnen.html

Anzahl Plätze Kinder/Jugendliche:
bis insg. 10 Plätze
Anzahl Plätze Erwachsene:
bis insg. 10 Plätze
Altersspektrum:
3 Jahre bis zum vollendeten 26. Lebensjahr
Altersschwerpunkt:
Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
Behinderungsformen und Schwerpunkte:
geistige Behinderung, Autismus, Mehrfachbehinderungen
Ausschlusskriterien:
intensive Behandlungspflege
Mitarbeiter und Qualifikationen:
multiprofessionelles Team aus HeilerziehungspflegerInnen, ErzieherInnen, HeilpädagogInnen und erfahrenen pädagogischen Unterstützungskräften
Angaben zur Tagesgestaltung:
vielfältige Freizeitangebote auf dem großzügigen Gelände bzw. Mitnutzung von Therapieräumen im Förderzentrum . Tages und Halbtagesausflüge zu umliegenden Freizeitangeboten in der Eifel. Der Schulbesuch wird für die umliegenden Förderschulen sichergestellt.
Kooperationspartner:
Inhouse-Schule und umliegende Förderschulen, Ambulantes Beratungs- und Therapiezentrum für Menschen mit Autsimus
Fachärztliche Versorgung:
niedergelassene Fachärzte im Kreis Euskirchen Regelmäßiger (wöchentlicher) Besuch der Hausärztin
Therapiemöglichkeiten:
Weiterführung von Krankengymnastik, Physiotherapie, etc. bei Vorlage eines Rezeptes („Hausbesuch“) durch eine erfahrene Praxis
zurück

Die Verantwortung für die fachliche und sachliche Korrektheit der obigen Angaben liegt bei der jeweiligen Einrichtung.